Der Friedrich-Bödecker-Kreis
in Sachsen-Anhalt e.V. (FBK)

Dezember 2020
MDMDFSS
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    
« Nov   Jan »

Thilo Schwichtenberg

Mühlenstraße 43

06385 Aken (Elbe)


Biografie:

 

1970 geboren in Dessau. Technisches Studium in Magdeburg. Arbeitet als Versuchsingenieur der Automobilindustrie in Stadthagen (Niedersachsen); verbringt noch immer manch Wochenende in Aken an der Elbe (Sachsen-Anhalt).

 

-          von 1995 bis 2016 im Zirkel „Lyrik und Prosa“ in Dessau (Leitung Ursula Hörig)

-          von 2004 bis 2013 in der Schreibwerkstatt Magdeburg (Leitung Erich Günter Sasse / Torsten Olle)

-          von 2005 bis 2012 Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband (FDA) – Landesverband Sachsen-Anhalt

-          seit 2005 Mitglied im Förderverein der Schriftsteller e.V. (Sitz Magdeburg)

-          2005 Aufnahme in das Schriftsteller-Lexikon Sachsen-Anhalt

-          2006 Aufnahme in Kürschners Deutschen Literatur-Kalender

-          seit 2008 Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e.V.

-          seit 2012 Mitglied des Autorenkollektivs der BASTEI-Spannungsroman-Serie „Professor Zamorra“

-          seit 2013 Mitglied im „Kulturwerk deutscher Schriftsteller Sachsen-Anhalt e.V.“

-          seit 2017 Mitglied im Autorenkreis „Ursula Hörig“ in Dessau (Leitung Heidrun Kligge)

 

Bibliografie:

 

Von der kleinen in die große Welt – Lyrische Reisebilder, 2001, Dessau, Felis-Verlag

Die (Schreib-)Werkstatt – Eine deutsche Burleske (Theaterstück, auch Regie), Uraufführung am 31.08.2007 im Literaturhaus Magdeburg

Im Schatten des Dzong, 2008, Aken, Glentorf-Verlag

Die (Buch-)Messe – Eine deutsche Burleske (Theaterstück, auch Regie),

Uraufführung am 27.08.2010 im Literaturhaus Magdeburg

Silberschatz und Hexentod – Historische Erzählungen aus Aken, 2012, Aken, Glentorf-Verlag (2 Auflagen)

Ausverkauft – Ein Krippenspiel, Uraufführung am 24.12.2015 in St. Konrad zu Aken

Ich beuge mich nicht! – Ein Krippenspiel, Uraufführung am 24.12.2016 in St. Konrad zu Aken

 

Herausgeber:

 

WIR Eine Anthologie (FDA Landesverband Sachsen-Anhalt), 2012, Aken, Glentorf-Verlag (2 Auflagen)

 

„Professor Zamorra Der Meister des Übersinnlichen (BASTEI-Spannungsroman-Serie):

 

Band 1015: Jagd auf Baba Yaga, 2013, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1028: Boreas‘ Gier, 2013, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1039: Die Wasser des Baikal, 2014, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1055: Der Bargor, 2014, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1064: Das sterbende Land, 2015, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1071: Spiel um den Höllenthron, 2015, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1078: Der Blutstein, 2015, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1086: Der Ruf, 2016, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1116: Das Land des Teufels, 2017, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1126: LEVIATHAN, 2017, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1135: Sehnsucht nach der Hölle, 2017, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1149: Beste Freunde, 2018, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1164: Der Totengräber, 2019, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1173: Hüter des Grals, 2019, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1174: Kampf um den Gral, 2019, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1175: Geh zum Teufel, Zamorra!, 2019, Köln, BASTEI-Verlag (anteilig)

Band 1192: Der Appetit des Bösen, 2020, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1193: Saras Saat, 2020, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1198: In den Fängen der Taiga, 2020, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1200: Tanz des Satyrs, 2020, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1214: Die Gärten der Finsternis, 2020, Köln, BASTEI-Verlag

Band 1215: Blume der Verdammnis, 2020, Köln, BASTEI-Verlag


 

Beteiligung an Anthologien, Hörbüchern, Kalendern und Editionen:

 

500 mal Professor Zamorra / 500 Mal Werner Kurt Giesa, 1993, Passau, Fantasia 78-79

Hexen, 1997, Herne, edition brombeerhecke

Anderswelt, 1998, Leichlingen, Menhir-Sonderband

Zeitenwende, 1999, Köln, Edition Blauer Drache

Spagat, 2000, Dessau, Felis-Verlag

Anhaltiner Achterbahn, 2001, Dessau, Felis-Verlag

Dreizehn Tage im August, 2002, Akener Heimatverlag

poetry slam dessau 2002, Herbstlese, audio book (ALD & yellow shoes)

Mitteldeutsches Mosaik, 2003, Dessau, Felis-Verlag

Eulenblumen & Pustespiegel, 2009, Halle, Mitteldeutscher Verlag (mdv)

Zaubersprüche & Sachsenspiegel, 2010, Halle, Mitteldeutscher Verlag (mdv)

WIR Eine Anthologie, 2012, Aken, Glentorf-Verlag

Auf Spurensuche, 2016, Dessau, FDA Sachsen-Anhalt

Von Veldeke zu Face- und e-Book, 2018, Halle, Mitteldeutscher Verlag (mdv)

Auf dem Sternenweg, 2019, Halle, Mitteldeutscher Verlag (mdv)

Novemberland, 2020, Magdeburg, Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt

... unterwegs ins Grenzenlose, 2020, Hamburg, Kulturmaschinen Verlag

 

Gedichte in der BASTEI-Serie John Sinclair 1. Auflage, 1994/1995, Band 870 & 871

Kurzgeschichten in der BASTEI-Serie John Sinclair 4. Auflage, 1995, Band 148 & 189

Kurzgeschichten in der BASTEI-Serie Professor Zamorra, 2008-2012, Band 901, 909 und 931; in Band 1000: 16-Seiten-Spezial: 1000 Mal Professor Zamorra

Phantastische Geschichten in der Legendensänger-Edition, 1995 bis 2007

sowie in Tales of Blood and Love, 1997 bis 2001

Weltchronik, Gedichte, Fachartikel sowie historische und phantastische Erzählungen im Akener Heimatkalender, 1997 bis 2017, Akener Heimatverlag

OdA – Ort der Augen (Literaturzeitschrift des Landes Sachsen-Anhalt); 03/2010, 01/2020


Weitere Gedichte, Artikel und Kurzgeschichten in Zeitungen, Zeitschriften und Fan-Publikationen.




Arbeitsgebiete:

Kurzgeschichten, Spannungsromane, Hörspiele und Dramatik, Historische und phantastische Erzählungen, Märchen und Lyrik.



Themenangebote:

Themenangebote für Schulklassen (Alle Angebote sehr gern auch für Förderschulen):

 

Szenische Lesung

 

Weißt du immer noch nicht, wer ich bin?!

Szenische Lesung über eine der wohl bekanntesten Hexen der Welt.

Verstehe einer die Baba Jaga! Mal möchte sie die Menschen fressen, doch dann hilft sie ihnen wieder. Und manchmal muss sie sich eingestehen, dass selbst sie nicht immer ohne Fehl und Tadel ist …

Teil 1: Sie verwandelt zwei Jungen in Frösche

Teil 2: Sie bannt drei Brüder in  eine Kiefer

Teil 3: Sie führt Wasja und Swetlana wieder zusammen

Teil 4: Sie bezichtigt Jora des Diebstahls

Teil 5: Freunde in der Not

Teil 6: Sie verbringt mit Murka einen Tag am Strand

Teil 7: Über die Ungerechtigkeit im Leben

Teil 8: Sie vertritt Väterchen Frost beim Geschenkeverteilen

Teil 9: Eifersucht ist eine Leidenschaft ...


Klassenstufe 2 bis 6 (7). Einfachstunde.

 

Lesung

 

Im Schatten des Dzong

Thematische Lesungen über Zentralasien, Indien, Sri Lanka, Jenissej, Harz, China, Mittel- bzw. Südamerika oder mit Digitalbildern (Beamer müsste bitte gestellt werden) über Lena/Sibirien, Kambodscha/Vietnam sowie Bhutan/Nepal/Ladakh oder die Mongolei (auch für den Geografie-Unterricht geeignet).

Klassenstufe (6) 7 bis 12. Doppelstunde.

 

Schabernack und Teufelsspuk I

Eigene Märchen, Gedichte und Sagen aus „aller Welt“; u.a. Harz, Norwegen, Dolomiten und Sibirien.

Klassenstufe 3 bis 6 (7). Einfachstunde.

 

Schreibwerkstatt

 

Der Bruder des Buches

Schreibwerkstatt. Es sollen Phantasie und Naturbewusstsein der Schüler angeregt werden. Konkret: Aus welchem Material können künftige Wissensspeicher hergestellt werden?

Aufgabenstellung. Die Welt im Jahr 2218. Bücher gehören längst der Vergangenheit an. Doch durch einen Mega-Virus droht das gesamte elektronische Datennetzwerk der Erde zusammenzubrechen. Die verzweifelten Nationen wollen die letzten Wälder roden, damit sie das Wissen in Büchern retten können. Doch naturbewusste Schüler versuchen eine Alternative, nämlich „den Bruder des Buches“, zu erfinden. Wird es ihnen gelingen?

Klassenstufe 6 bis 8 (9). Doppelstunde.

 

Schabernack und Teufelsspuk II

Schreibwerkstatt mit Schwerpunkt auf (Märchen und) Sagen des Harzes.

Nach einer kleinen Einführung in die Thematik (Magische Wesen in Verbindung mit Harzorten) erhalten die Schüler Begriffe, aus denen sie eine eigene Geschichte erschaffen können. Nach dem Vortrag der Freiwilligen runden echte Harzer Sagen und ihre Hintergründe die Thematik ab.

Klassenstufe 4 bis 6 (7). Doppelstunde.

 

Lesung & Hintergrund

 

Gleich hab ich dich! - Hexen, Geister und Dämonen

Grusel-, Horror- und Mysterie-Geschichten rund um Hexen, Teufel, Dämonen, Zombies, Vampire und Werwölfe. Woher rührt die Angst des Menschen vor Spukgestalten, obwohl er doch eigentlich weiß, dass sich alles Übernatürliche wissenschaftlich erklären lässt? Woher stammt der Teufel? Wo liegt der Ursprung der Werwölfe? Neben den Geschichten werden auch die geschichtlichen Hintergründe beleuchtet.

Klassenstufe 5 bis 8 (max. 70 Minuten).


Silberschatz und Hexentod - Geschichten aus dem Mittelalter

              Dreißigjähriger Krieg. Hexenverfolgung. Slawenkämpfe. Leben in der Stadt. Kirchenbau. (auch für den Geschichtsunterricht geeignet).

Klassenstufe 7 bis 12. Doppelstunde.

 

NEU 2020: Its Magic! – mit 30minütiger Kurzgeschichte!

„Professor Zamorra - Der Meister des Übersinnlichen“ (Bastei-Lübbe): Die Spannungsromanserie ist mittlerweile 46 Jahre alt und 1.200 Bände stark! Damit ist sie die älteste, durchgängig laufende Mystery-Serie der Welt!

Nach einer Einführung in die gut 200 Jahre alte Geschichte des Heftromans gibt es die Kurzerzählung „Der Teufel steckt im Detail“, einer Adaption des goetheschen Zauberlehrlings. Zusätzlich geht es um das Thema Vertrauen.

Klassenstufe 8 bis 11.


Projekttag

 

Thema: „Von der Inspiration – über die Idee – zur Geschichte – bis zum Theaterstück“ – am Beispiel des Baba Jaga Märchens „Die Macht der Taiga“.

Am Anfang steht eine Reise. In die Taiga. Im Wald, unter eigenem Erleben, formt sich die Idee. Im Geiste fügt sich das Märchen, über Finger und Tastatur kommt es auf das Blatt. Die vielen Dialoge rufen geradezu nach einem Theaterstück.

Und schon werden die Jaga, der schmucke Wasja und seine über alles geliebte Swetla, ja selbst Jagas Katze Murka und Wasjas Hund Scharyk zu lebenden Figuren, die viel zu sagen und noch mehr zu handeln haben.

Die Kinder und Jugendlichen lesen und sprechen mit verteilten Rollen und können aus einer Idee heraus sich selbst an einem Märchen oder gar an einem Theaterstück versuchen.

Klassenstufe 5 bis 7 (8).

Anmerkung: Diese Geschichte liegt ebenfalls als Theaterstück für Schulen bereit (Aufführungsdauer ca. 1,5 bis 2 Stunden).

 

Themenangebote für Erwachsene:

 

Im Schatten des Dzong

Thematische Lesungen über Zentralasien, Indien, Sri Lanka, Jenissej, Harz, China, Mittel- bzw. Südamerika oder mit Digitalbildern (Beamer müsste bitte gestellt werden) über Lena/Sibirien, Kambodscha/Vietnam sowie Bhutan/Nepal/Ladakh oder die Mongolei und Japan.

 

Weißt du immer noch nicht, wer ich bin?!

Szenische Lesung für die ganze Familie über eine der wohl bekanntesten Hexen der Welt.

Verstehe einer die Baba Jaga! Mal möchte sie die Menschen fressen, doch dann hilft sie ihnen wieder. Und manchmal muss sie sich eingestehen, dass selbst sie nicht immer ohne Fehl und Tadel ist …

Teil 1: Sie verwandelt zwei Jungen in Frösche

Teil 2: Sie bannt drei Brüder in  eine Kiefer

Teil 3: Sie führt Wasja und Swetlana wieder zusammen

Teil 4: Sie bezichtigt Jora des Diebstahls

Teil 5: Freunde in der Not

Teil 6: Sie verbringt mit Murka einen Tag am Strand

Teil 7: Über die Ungerechtigkeit im Leben

Teil 8: Sie vertritt Väterchen Frost beim Geschenkeverteilen

Teil 9: Eifersucht ist eine Leidenschaft ...

 

Im Strandkorb nebenan

Vergnügliches, Nachdenkliches und Skurriles aus dem Alltag eines Grandlers.


Lichtblick Dunkelzeit

              Geschichten, Gedichte und Gedanken über das „Dahinter“ im Leben.


              Silberschatz und Hexentod - Geschichten aus dem Mittelalter

              Dreißigjähriger Krieg. Hexenverfolgung. Slawenkämpfe. Leben in der Stadt. Kirchenbau.